Klimaneutrale Unternehmen in Deutschland

Aus IAO-Wiki

Klimaschutz, die Reduzierung von CO2-Emissionen und die damit verbundenen Energieeinsparungen und Energieeffizienzsteigerungen sind aus ökologischer Sicht eine Notwendigkeit – auch aus ökonomischer Sicht gewinnen sie zunehmend an Bedeutung. Unternehmen aller Größen erkennen Ihre Verantwortung für den globalen Klimaschutz und übernehmen diese.

Auslöser für die hier vorliegende Studie waren Presseberichte, in denen Unternehmen über ihre »Klimaneutralität« berichteten. Ziel der Studie war es zu ermitteln, was diese Unternehmen zu den Aktivitäten motivierte, wie sie vorgegangen sind und welche Erfahrungen dabei gewonnen werden konnten. Die Studie sollte auch die Herausforderungen auf dem Weg zur Klimaneutralität aufzeigen und andere Unternehmen motivieren, ähnliche Wege zu gehen. Die Studie ist Teil der Arbeiten des Fraunhofer IAO zur Steigerung der Energieeffizienz – unter anderem durch den Einsatz von IT-Lösungen.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Klimaneutralität in diesem Kontext? Es handelt sich um eine Klimaneutralstellung von bestimmten Unternehmensaktivitäten, Geschäftsbereichen oder des gesamten Unternehmens. Dabei werden die durch die jeweiligen Geschäftsprozesse verursachten klimawirksamen CO2-Emissionen zunächst erfasst und durch Maßnahmen zur Energieeinsparung und Energieeffizienzseigerung reduziert. Anschließend werden die noch verbleibenden Emissionen durch Emissionshandelszertifikate neutralisiert. Ein Unternehmen kann dadurch Dienstleistungen und Produkte ohne einen sogenannten »CO2-Fußabdruck« anbieten, also – vereinfacht ausgedrückt – ohne Klimaspuren zu hinterlassen.

Die Studie fasst die Ergebnisse einer schriftlichen Befragung von Unternehmen zusammen, die ganz oder teilweise klimaneutral arbeiten. Aus den Ergebnissen können Handlungsbedarfe abgeleitet werden. Eine individuelle Definition des Begriffs Klimaneutralität muss ersetzt werden durch allgemein anerkannte, transparente und vergleichbare Richtlinien und Normen. Best-Practice-Methoden und -Beispiele sowie Unterstützung durch geeignete IT-Lösungen würden es den Unternehmen ermöglichen, schneller und effizienter eigene Projekte durchzuführen und die ökonomischen Potenziale zu quantifizieren. Ziel muss es sein, mehr Unternehmen für den Klimaschutz zu gewinnen – zum Nutzen der einzelnen Unternehmen und der gesamten Volkswirtschaft.

Download Studie