Lifescience.biz - Marktüberblick Persönliche Gesundheitssysteme zur Gesundheitsprävention

Aus IAO-Wiki

lifescience.bizWelche Möglichkeiten bieten technologische Geräte, Innovationen und Systeme für den Bereich Gesundheitsprävention, Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung? Dies ist eine der Fragen, die das Verbundprojekt Lifescience.biz – Entwicklung und Management hybrider Geschäftsmodelle im Gesundheits- und Wellnesswesen zu klären versucht. Zielstellung der hier vorliegenden Marktstudie ist es, zunächst in kompakter Form die Anforderungen an solche Systeme aufzuzeigen, um dann eine Bestandsaufnahme der im deutschen Markt erhältlichen Persönlichen Gesundheitssystemen zu geben sowie eine Systematisierung der verschiedenen Geräte und Systeme vorzunehmen.

Für den E-Health- und Telemedizin-Markt wird nach einer Untersuchung der Deutschen Bank Research für die kommenden Jahre ein deutliches Wachstum in Höhe von 5% bzw. 10% erwartet. Die systematische Entwicklung neuer, dienstleistungsorientierter Geschäftsmodelle im Gesundheits- und Wellness-Sektor, die auf technologischen Komponenten fußen, erfordert genaue Kenntnis des Stands der Technik.

Knapp 150 persönliche Gesundheitssysteme (Geräte, Systeme und Projekte) stellt die Studie anhand ihrer technischen Eigenschaften vor. Als persönliche Gesundheitssysteme sind in der Studie technische Lösungen zur Gesundheitsüberwachung und Gesundheitserhaltung in Kombination mit Telemedizin eingeflossen. In der Studie sind die persönlichen Gesundheitssysteme anhand ihrer technischen Eigenschaften wie Sensoren, erfasste Gesundheitsparameter, Aktoren, Kommunikationsprotokolle und -schnittstellen katalogisiert.

Einen Ausblick auf zu kurz- bis mittelfristig zu erwartende Innovationen gibt die Beschreibung zum Stand der Forschung. Hierzu bietet die Studie eine Übersicht zu kürzlich abgeschlossenen und laufenden öffentlichen F&E-Projekte des BMBF und der Europäischen Union (6. und 7. Forschungsrahmenprogramm), die Dienste und Persönliche Gesundheitssysteme zum Gesundheitsmanagement der »Best-Ager«-Generation zum Ziel haben.

Die Studie will einem Publikum aus relevanter Wissenschaft, möglichen Anwendern – medizinische Dienstleister, Coaches, Ärzte, Krankenkassen, usw. – und selbstverständlich auch interessierten Endanwendern/-kunden einen möglichst guten Überblick über die am Markt befindlichen Lösungen geben. Die Studie ist – gemäß der Fraunhofer Philosophie – herstellerneutral gehalten und anwenderzentriert. Dem Leser werden verschiedene Anwendungsfälle als Orientierungshilfe geboten, um ihm eine Auswahl zu erleichtern. Dabei nimmt die Studie selbst kein Ranking vor. Eine Bewertung bzw. eine Priorisierung obliegt dem Leser selbst.

Studie kostenlos Downloaden