ColorSol: Entwicklung und Optimierung von Farbstoffsolarzellen (FSZ): Unterschied zwischen den Versionen

(Verbundprojekt ColorSol®)
Zeile 1: Zeile 1:
 
===Verbundprojekt ColorSol®===
 
===Verbundprojekt ColorSol®===
Im Fokus des Verbundprojektes ColorSol® stand die Entwicklung und Optimierung von Farbstoffsolarzellen (FSZ). Hierzu wurden industrienahe Herstellungsverfahren von FSZ-Modulen entwickelt sowie eine Analyse von Marktchancen und Anwendungsmöglichkeiten dieser innovativen Technologie durchgeführt. In ColorSol® erfolgte zudem der Bau erster FSZ-Prototypen, mit denen die Aufskalierbarkeit der Herstellung und die herausragenden Merkmale von Farbstoffsolarzellen aufgezeigt werden konnten.
+
Im Fokus des Verbundprojektes ColorSol® stand die Entwicklung und Optimierung von Farbstoffsolarzellen (FSZ). Hierzu wurden industrienahe Herstellungsverfahren von FSZ-Modulen entwickelt sowie eine Analyse von Marktchancen und Anwendungsmöglichkeiten dieser innovativen Technologie durchgeführt. In ColorSol® erfolgte zudem der Bau erster FSZ-Prototypen, mit denen die Aufskalierbarkeit der Herstellung und die herausragenden Merkmale von Farbstoffsolarzellen aufgezeigt werden konnten.
  
 
Die Farbstoffsolarzelle zählt zu den elektrochemischen Dünnschichtzellen. Der Vorgang der Stromerzeugung in einer FSZ lässt sich prinzipiell mit dem der Photosynthese bei Pflanzen vergleichen. In der FSZ wird Sonnenlicht mittels eines metallorganischen Farbstoffs auf Rutheniumbasis in elektrischen Strom umgewandelt. Der organische Farbstoff ist dabei in nanokristalline Elektroden aus Titandioxid eingebettet.
 
Die Farbstoffsolarzelle zählt zu den elektrochemischen Dünnschichtzellen. Der Vorgang der Stromerzeugung in einer FSZ lässt sich prinzipiell mit dem der Photosynthese bei Pflanzen vergleichen. In der FSZ wird Sonnenlicht mittels eines metallorganischen Farbstoffs auf Rutheniumbasis in elektrischen Strom umgewandelt. Der organische Farbstoff ist dabei in nanokristalline Elektroden aus Titandioxid eingebettet.

Version vom 5. April 2016, 13:17 Uhr

Verbundprojekt ColorSol®

Im Fokus des Verbundprojektes ColorSol® stand die Entwicklung und Optimierung von Farbstoffsolarzellen (FSZ). Hierzu wurden industrienahe Herstellungsverfahren von FSZ-Modulen entwickelt sowie eine Analyse von Marktchancen und Anwendungsmöglichkeiten dieser innovativen Technologie durchgeführt. In ColorSol® erfolgte zudem der Bau erster FSZ-Prototypen, mit denen die Aufskalierbarkeit der Herstellung und die herausragenden Merkmale von Farbstoffsolarzellen aufgezeigt werden konnten.

Die Farbstoffsolarzelle zählt zu den elektrochemischen Dünnschichtzellen. Der Vorgang der Stromerzeugung in einer FSZ lässt sich prinzipiell mit dem der Photosynthese bei Pflanzen vergleichen. In der FSZ wird Sonnenlicht mittels eines metallorganischen Farbstoffs auf Rutheniumbasis in elektrischen Strom umgewandelt. Der organische Farbstoff ist dabei in nanokristalline Elektroden aus Titandioxid eingebettet.