Usability und Human-Machine Interfaces in der Produktion

Version vom 18. Januar 2012, 14:55 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Studie Qualitätsmerkmale für Entwicklungswerkzeuge

Human-Machine Interfaces (HMI) zur Steuerung und Überwachung von Maschinen und Anlagen haben heute für die Hersteller eine strategische Bedeutung: Attraktive und gut benutzbare Oberfläche tragen zur Alleinstellung, zur Kundenzufriedenheit und Produktivität bei. HMI werden häufig mit speziellen Entwicklungswerkzeugen erstellt. Auf dem Markt stehen Werkzeuge von mehr als 50 Herstellern zur Verfügung.

Die vorliegende Studie identifiziert und beschreibt Qualitätsmerkmale für Entwicklungswerkzeuge zur Entwicklung hochwertiger HMI. In der Studie wurden Anforderungen in Telefoninterviews mit HMI-Entwicklern erhoben und aus Normen und Standards herausgezogen. Damit wurden stellvertretende Systeme erprobt und daraus schließlich die Qualitätsmerkmale für die Entwicklungswerkzeugen abgeleitet.

Die Qualitätsmerkmale sind in sieben Cluster gegliedert, darunter die Darstellungsmöglichkeiten und verfügbaren HMI-Elemente, wesentliche Aspekte für Benutzerverwaltung und Zugriffsrechte, sowie der Rezept- bzw. Sortenverwaltung. Um Fehler- und Hinweismeldungen im HMI so darstellen zu können, dass eine effiziente Bearbeitung gewährleistet ist, wurden außerdem Qualitätsmerkmale für das Protokoll und Alarmmanagement beschrieben. Qualitätsmerkmale für die Erstellung internationaler HMI wurden gesondert aufgenommen. Daneben wurden die Usability und Entwicklungsunterstützung der Werkzeuge als Kriterien aufgenommen.

Viele HMI-Entwicklungswerkzeuge haben bereits einen hohen Entwicklungsstand erreicht. Dennoch sind wichtige Gestaltungsaspekte bisher mit kaum einem Werkzeug oder nur mit großem Aufwand umsetzbar, weshalb man die Möglichkeiten infrage kommender Werkzeuge kennen sollte. Die in dieser Studie erstellten Qualitätsmerkmale unterstützen bei der Bewertung und Auswahl von Werkzeugen, aber auch bei der Ausrichtung konzipierter HMI an gegebene Einschränkungen.

Studie Downloaden